Auffuehrung-9-klein.jpg

Die Ausbildung zum iTP -Tanzpädagogen

Tanzen - Lehren - Lernen: Grundfragen der Tanzkunst und Pädagogik

Die Ausbildung wird Sie befähigen, einen humanen, sinnlichen und körperbezogenen Umgang mit Tanz zu verwirklichen. Auf der Grundlage ganzheitlicher Methoden der Tanzpädagogik lernen Sie, ihr persönliches pädagogisches Tanzkonzept erfolgreich und eigenständig zu entwickeln und in ihre eigenen Tätigkeitsfelder zu integrieren.

Ohne stilistische Einengung können Sie ihre Bewegungs- und Ausdrucksmöglichkeiten entwickeln und gelangen zu Ihrem eigenen, bewußten und reflektierten Tanzstil. Die Ausbildung emöglicht Ihnen, einen anspruchsvollen kind- und erwachsenenspezifischen Tanzunterricht im Anfänger- und Fortgeschrittenenbereich anbieten zu können, in dem Kreativität und Technik, Spiel und Ernst, Improvisation und Gestaltung ergänzend zusammenspielen.

Ziele und Inhalte der Ausbildung

Ein zeitgenössisches Unterrichts-Modell stilistisch-künstlerischer Vielfalt

Erfolgreiches Unterrichten bedarf vielfältiger Fähigkeiten: tänzerisches und pädagogisches Wissen sowie Kenntnisse in Kursmanagement, Organisation, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Selbstmanagement.

iTP - Methodik und Didaktik

verbindet Tanzkunst und Pädagogik

Das Besondere der iTP - Ausbildung geht aus der konkreten Verbindung von Tanzkunst und den Erkenntnissen der allgemeinen Pädagogik hervor. Kenntnisse der Lern- und Entwicklungspsychologie verbinden sich mit Erkenntnissen der Körperarbeit.

Vor dem Hintergrund integrativer und humanistischer Leitgedanken zum Tanz haben wir eine eigenständige Didaktik und Methodik entwickelt, die das künstlerische und soziale Potential des Tanzes stilübergreifend in einzelnen Lernschritten auf verschiedenen tänzerischen Entwicklungsstufen reflektiert.

Unser Konzept richtet sich auf eine tanzpädagogische Professionalisierung von professionellen Pädagogen und professionellen Tänzern und Choreographen. Verwurzelt in der praktischen Pädagogik, humanistischen Psychologie und zeitgenössischen Tanzkunst werden differenzierte Zugänge zur tänzerischen Unterrichtspraktiken geschaffen.

Teilnahmevoraussetzungen

Für die Teilnahme an der Aufbaustufen sind tanzpädagogische Unterrichtserfahrung und ein bestehendes Arbeitsfeld nachzuweisen.